Kooperationsschule der LMU München

Zusammen mit drei weiteren bayerischen Schulen wurde die Via-Claudia-Realschule Königsbrunn als einzige schwäbische Realschule Kooperationsschule der LMU München. Nach einer einjährigen Pilotphase, bei der unsere Schule auch schon beteiligt war, gab es am 16.11.2017 eine offizielle Kickoff-Veranstaltung.

Zielsetzung der Kooperation ist dabei die Entwicklung, Erprobung und Evaluation neuer Inhalte und Methoden für den Informatik- bzw. IT-Unterricht. Dabei sollen sowohl die Schulpraxis, als auch die Förderung der Lehreraus- und Weiterbildung eingebunden werden.

Angebot der Kooperation seitens der LMU ist dabei z. B. das Durchführen von schulinternen Fortbildungen zu unterschiedlichen Themen. Königsbrunn erhielt in diesem Zuge im vergangenen Schuljahr von der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Frau Melanie Kreidenweis eine Fortbildung zur agilen Unterrichtsgestaltung. Dieses Konzept entstammt dem agilen Projektmanagement aus der Softwareentwicklung und wurde von Frau Kreidenweis in eine allgemeine Unterrichtsmethodik umgewandelt.  Das neu erlernte Wissen wurde von Lehrerinnen und Lehrern angewandt und Unterrichtsmaterial dazu generiert. Eine Zusammenstellung dieses Materials soll letztendlich auf einer Webseite seitens der LMU zusammengestellt und zum freien Download verfügbar gemacht werden.

Im vergangenen Schuljahr wurden u. a. zwei größere Projekte im IT-Unterricht mit Hilfe dieser Unterrichtsmethode durchgeführt: Ein ca. zwei Doppelstunden umfassendes CAD-Projekt und einem etwas größeren Projekt zum Thema Arduino. Näheres zum Arduino-Projekt finden Sie hier: Arduino-Projekt